Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
Mahatma Gandhi

Schon als junge Erwachsene hatte ich eine große Sehnsucht nach innerer Freiheit, nach psychischer Flexibilität, die ich nicht nur in mein Leben erleben wollte, sondern auch im Miteinander mit allen Menschen und Lebewesen. Ich spüre, wie wir in unserer Individualität und ‚Getrenntheit‘ doch alle zusammengehören, verbunden sind.

Früher hätte ich mit missionarischem Eifer die Welt verbessern wollen. Inzwischen denke ich, es ist genau richtig wie es ist. Ich lebe in einer wundervollen bunten Welt, voller Möglichkeiten, in einem bunten Garten an Gefühlen, Eindrücken, Erfahrungen, Begegnungen … und leben macht mir Spaß … mit allen Herausforderungen.

Was ich heute möchte ist, die Welt bewegen.

Der Weg dorthin:

1968 wurde ich als 2. von 4 Töchtern in Siebenbürgen (Rumänien) geboren. Mit fast 10 Jahren siedelte meine Familie nach Deutschland um.

1989 begann mit der Geburt meines ältesten Sohnes eine spannende Zeit mit Familie für mich. Mit 5 Söhnen und 2 Töchtern machte ich viele wertvolle und auch schmerzhafte Erfahrungen. Es war eine äußerst lehrreiche Zeit, die mich tief geprägt hat und einen wesentlichen Anteil daran hat, was ich heute mache und wie ich es mache. 

In diesen Familienjahren studierte ich auf meine Art das Leben, indem ich sehr viel las und mich ehrenamtlich mit unterschiedlichen Gruppen für (sozial und psychisch schwache) Menschen engagierte. Dabei interessierte mich sehr viel rund um das Thema ‚Leben auf diesem Planeten‘.

2009 begann ich in der Diakoniestation Göppingen mitzuarbeiten. Seither begleite ich kranke und alte Menschen zu Hause. Mein Herz geht auf, wenn ich an die Dankbarkeit und Offenheit denke, die ich erleben darf, wenn ich Menschen mit Wertschätzung und Achtsamkeit begegne.

Bei der Unterstützung in der Körperpflege entdeckte ich den Schatz, der in körperlicher Berührung steckt und lernte 2011 das Massieren bei einer Aurum Manus Masseurin, wurde Kursleiterin für Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen und machte mich im Dezember 2011 damit selbstständig.

2013 machte ich meine Grundausbildung zur Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation bei Gabriele Lindemann.

2015 folgten Coachingausbildung bei Klaus Karstädt und Spirituell Systemische (autopoietische)  Aufstellung bei Siegfried Essen.

In zahlreichen Workshops eignete ich mir unterschiedliche ‚Werkzeuge‘ an und unterstütze seit Ende 2013 Menschen einzeln und in Gruppen dabei, Selbstgestalter ihres Lebens zu sein.

Ich habe nach wie vor Freude am Lernen und mich Weiterentwickeln und erforsche, was gut funktioniert und was uns dabei unterstützt, das Leben zu leben, das wir leben wollen.

KONTAKT

Uta Johanna Walle
Lindenstr. 5
73119 Zell unter Aichelberg

info@uta-johanna.de
0 178 55 19 687